• Laufschuhfreak

New Balance "FuelCell Rebel v2"

Nach nun fast 130km auf der Straße will ich mal wieder über einen "Nicht-Carbonschuh" berichten. Der New Balance FuelCell Rebel v2 zählt für mich zu den "Lightweight Trainern" und hat mich wirklich absolut positiv überrascht und überzeugt.



Zunächst einmal zu den reinen Fakten des Schuhs:


Modell: New Balanve FuelCell Rebel v2

Preis: 140.00 EUR

Gewicht: 223 g (in Größe 44,5 EU)

Sprengung: 6 mm



Verarbeitung und Qualität sind wie immer bei New Balance absolut in Ordnung. Der Schuh macht einen sehr stylischen und filigranen Eindruck was insbesondere auch an dem sehr leichten und transparenten Obermaterial liegt. Auch die Außensohle macht einen robusten Eindruck so das man gar nicht glauben kann dass der Schuh in Größe 44,5 tatsächlich nur 223g wiegt und damit in der Gewichtsklasse der absoluten Carbon-Premiummodelle liegt.


Auch an der Passform und der Schnürung gibt es nichts zu bemängeln oder zu kritisieren. Meine Standardgröße passt auch bei diesem Modell optimal und der Schuh ist einfach und ohne auf etwas aufpassen zu müssen hervorragend am Fuß zu fixieren.



Der Rebel v2 läuft sich sehr komfortabel und passt meiner Ansicht nach für schnelle bis mittlelschnelle Trainingsläufe auf Asphalt. Er neigt bei mir nicht zum kippen im Fußgelenk, sollte aber vermutlich dennoch nur von Neutralläufern eingesetzt werden.


Die Dämpfung im Vorfußbereich trifft wunderbar einen Kompromiss aus Komfort mit weichem federn und abrollen und einer guten Dynamik nach vorne die Lust macht auch mal etwas schneller zu laufen.


Vergleichbar ist der New Balance in meinem Portfolio mit dem Saucony Kinvara 12.

Der Rebel v2 ist aus meiner Sicht noch etwas komfortabler und dynamischer, der Kinvara etwas robuster mit 2mm weniger Sprengung.


Fazit:


Im Endergebnis kommt der New Balance Rebel v2 bei mir auf hervorragende 89% was insbesondere natürlich an dem phantastisch niedrigen Gewicht, dem relativ günstigen Preis und den tollen Laufeigenschaften liegt. Wer nicht etwas robusteres braucht und sich hauptsächlich auf Asphalt bewegt wird mit dem Rebel v2 viel Spaß im Training haben.



27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen